Berliner Wassersportvereinigung e.V.

Der etwas andere Verein

 

Unsere Jugend

Ohne Jugendarbeit gibt es auch keine Zukunft für unsere Vereine. 

Nach diesem Motto verfahren wir schon lange in unserem Verein. Und das mit sehr großem Erfolg:

Wöchentlich wird im Wassersportheim Gatow an zwei Tagen trainiert. Als Sportgeräte verwenden wir Schlauchboote mit festem Kiel, die mit 6, bzw. 15 PS ausgestattet sind.

Unsere Jugendgruppe setzt sich aus allen Altersgruppen zusammen. Gefahren darf von angefangen 6 Jahren bis hinauf zum 27. Lebensjahr.

Wir legen bei unserem Training sehr viel Wert auf ein soziales, kameradschaftliches und faires Verhalten untereinander. 

Da die Boote nur mit einem entsprechenden Zeugnis gefahren werden dürfen, werden die Fahrer altersmäßig bedingt in Seemannschaft, Motorenkunde und Gesetzeskunde unterrichtet. Letztendlich muss dann eine Lizenz erworben werden.

Gefahren wird in mehreren Klassen, je nach Alter. Wir unterscheiden folgende Klassen:

(Wenn Ihr auf die entsprechende Klasse drückt erscheint ein Bild mit dem Kurs)

 

Klasse ME

 

6 und 7 Jahre

 

Klasse 5

 

16 bis 18 Jahre

Klasse 1

8 und 9 Jahre

Klasse 6

19 bis 21 Jahre

Klasse 2

10 Und 11 Jahre

Klasse 7

22 bis 27 Jahre

Klasse 3

12 und 13 Jahre

Klasse MS 11

14 bis 27 Jahre

Klasse 4

14 bis 16 Jahre



 

Obwohl hier nach Zeit gefahren wird, geht es doch um das Beherrschen dieser Fahrzeuge.

Bei diesem Wettkampf muss ein Slalomparcour absolviert werden. Hierbei wird je nach Altersklasse die Fahrt durch Bojentore oder Umfahren der Bojen gefordert. Am Ende des Parcours muss der Fahrer sein Boot rückwärts in eine «Garage» rein und wieder rausfahren. Als zusätzliche Übung kommt noch das «Mann über Bordmanöver», bei dem ein Ring aufgenommen, hochgehoben und wieder abgelegt wird.

Gewinner wird derjenige, der die wenigsten Punkte hat. Für jedes Berühren der Bojen gibt es Strafpunkte, d.h., nicht der schnellste, sondern der geschickteste Fahrer gewinnt hier.

Die Berliner Wassersportvereinigung e.V. hat mit Ihren Jugendlichen bereits 11-mal die Berliner Mannschaftsmeisterschaft gewonnen und zwar in den Jahren

2005            2006     2007     2008     2010     2011     2012     2013     2014     2015     2016

2016 wurde die BWV wegen Ihrer herausragenden Jugendarbeit zum Verein des Jahres gewählt.

 (Video mit der Übergabe) 

 

Außerdem wurde der „Fair-Race-Pokal“, eine Auszeichnung für besonders faires und kameradschaftliches Verhalten, bereits 8-mal an einen Jugendlichen der BWV verliehen. Die Auswahl wird hierbei nur von den Jugendlichen vorgenommen.

Ab einem Alter von 14 Jahren darf dann zusätzlich auf einem „MS 11-Boot“ gefahren werden. 

Hierbei handelt es sich um eine sehr abgemilderte Form eines Rennbootes mit 15 PS. Gefahren wird hier auf einem Slalom-Parcours.

Aber nicht nur in Berlin sind wir tätig.

Das große Highlight des Schlauchboot-Geschicklichkeitsturniers findet in jedem Jahr zum Ende der Saison in Duisburg statt. Hier treffen dann Fahrer aus allen Bundesländern aufeinander. Aus den Siegern dieses Wettbewerbs wird dann ein Bundeskader gebildet, der Deutschland bei den Weltmeisterschaften vertritt.

2010 und 2014 wurde unser Bundesteam Mannschaftsweltmeister und stellte zusätzlich mehrere Weltmeister und Vize-Weltmeister.

Wenn diese Sportart für Euch interessant scheint, so kommt doch einfach mal zum Training. Ihr findet uns regelmäßig Dienstags und Mittwochs ab Mitte April im Wassersportheim Gatow, Alt Gatow 7. Dort könnt Ihr unserem Training einmal zusehen und Euch entscheiden, ob das etwas für Euch ist.

Sollten sich noch Fragen ergeben, so sind wir folgendermaßen zu erreichen:

Berliner Wassersportvereinigung e.V.

Jugendleiterin

Marina Laabs

Zu den Birken 10

16727 Oberkrämer

0171/ 625 42 84